Wenn aus gesundheitlichen Gründen die bisherige berufliche Tätigkeit nicht mehr ausgeübt werden kann, die Erwerbstätigkeit erheblich gefährdet oder der Berufs(wieder)einstieg nicht möglich ist, kann man Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben beantragen.

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben:

  • Hilfen, um einen Arbeitsplatz zu erhalten, um Arbeitsaufnahme zu fördern
  • Eingliederungshilfen
    • Arbeitsassistenz
    • Kraftfahrzeughilfe
    • Mobilitätshilfen
  • Berufsvorbereitung einschließlich einer Grundausbildung, die wegen der Behinderung erforderlich ist (z. B. für blinde Menschen)
  • Berufliche Bildungsmaßnahmen, berufliche Anpassung, Ausbildung, Weiterbildung, schulischer Abschluss
  • Sonstige Förderung, um angemessene Berufstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder in einer Werkstatt für behinderte Menschen zu ermöglichen

Voraussetzungen um Leistungen zu erhalten, sind:

  • Eine Antragsstellung
  • Erhebliche Gefährdung/Minderung der Erwerbstätigkeit
  • Positive Erwerbsprognose

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern.

Simon Becker

Versichertenservice

05661 9003-762

simon.becker@bkk-bba.de

Thomas Braunger

Versichertenservice

07461 7036-164

thomas.braunger@bkk-bba.de

Nadine Hess

Versichertenservice

07461 7036-161

nadine.hess@bkk-bba.de

Jacqueline Lehmann

Versichertenservice

05661 9003-763

jacqueline.lehmann@bkk-bba.de

Andreas Miekeley

Versichertenservice

07461 7036-162

andreas.miekeley@bkk-bba.de

Sascha Milic

Versichertenservice

05661 9003-764

sascha.milic@bkk-bba.de

Angela Möller

Versichertenservice

05661 9003-765

angela.moeller@bkk-bba.de

Jessica Hils

Teamleiterin Versichertenservice, Bereichsleiterin Versichertenservice/ Pflege

07461 7036-160

jessica.hils@bkk-bba.de