Die schönste Zeit des Jahres? Der Urlaub natürlich! Wir gehen mit Ihnen auf die Reise. Egal ob Sie Ihren Urlaub innerhalb Deutschlands oder in Europa verbringen, Ihr Krankenversicherungsschutz reicht bis ins Ausland. Doch was ist, wenn Sie auf einer Auslandsreise, zum Beispiel nach Spanien, krank werden? Wir sorgen dafür, dass Sie auch in den Ferien die medizinische Versorgung bekommen, die Sie benötigen.

Auslandsreise allgemeine Infos

Die europäische Krankenversicherungskarte

Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) bekommt jeder, der in Deutschland gesetzlich krankenversichert ist, in den meisten europäischen Ländern eine umfassende medizinische Betreuung. Auch Sie können mit dieser Gesundheitskarte in den EU-Ländern sowie in einigen weiteren europäischen Vertragsländern unsere Leistungen sicher und unkompliziert in Anspruch nehmen.

Bis auf wenige Ausnahmen benötigen Sie keine Anspruchsbescheinigung (Auslandskrankenschein) für Länder der Europäischen Union (EU), da diese durch die European Health Insurance Card (EHIC) ersetzt wurde. Die EHIC finden Sie auf der Rückseite Ihrer BKK-Karte.

In folgenden europäischen Ländern wird die EHIC akzeptiert:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Großbritannien/Nordirland
  • Irland
  • Italien
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Mazedonien
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Serbien
  • Schweden
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Zypern (griechische Teil)

Darüber hinaus gilt die EHIC auch für den europäischen Wirtschaftsraum (EWR), das heißt für die Länder Island, Liechtenstein und Norwegen. Für die Schweiz werden die EU-Richtlinien entsprechend angewendet.

In diesen Ländern benötigen Sie weiterhin eine Anspruchsbescheinigung (Auslandskrankenschein), diese können Sie bei uns kostenfrei anfordern.

  • Bosnien-Herzegowina
  • Tunesien
  • Türkei

Krank im Ausland – was nun?

Sollten Sie eine akut medizinisch notwendige Behandlung in einem der genannten Länder benötigen, versuchen Sie zunächst, die kostenlose Behandlung durch den ausländischen Vertragsarzt oder die Vertragsklinik in Anspruch zu nehmen. Die Höhe und der Umfang der ärztlichen Leistungen richten sich nach den Rechtsvorschriften der ausländischen Krankenversicherung. So kann es zum Beispiel bei einer Krankenhausbehandlung im Ausland zu höheren Selbstbeteiligungen kommen. Sollte im Falle einer Krankheit ein Rücktransport nach Hause notwendig sein, sind diese Kosten nicht versichert.

Detaillierte Informationen zu den Leistungen in den einzelnen Reiseländern finden Sie hier.

Unser BKK-Tipp:

Sie möchten sich auch für solche Notfälle absichern? Dann können Sie für Ihre weltweiten Urlaubsreisen eine private Zusatzversicherung abschließen. Unser Kooperationspartner, die Barmenia Krankenversicherung a. G., bieten Ihnen hierfür den Tarif BKKR an, versichert werden beliebig viele Urlaubsreisen im Jahr, jeweils die ersten sechs Wochen einer Reise.

Versicherungsschutz bei schwerer Krankheit – kein Problem

Bei ungewöhnlich hohen Krankheitsrisiken, die in der Regel nicht von privaten Zusatzversicherungen abgedeckt werden (beispielsweise Dialyse-Behandlungen, die während der Reise stattfinden müssen), übernehmen wir die anfallenden Behandlungskosten. Diese werden analog einer durchgeführten Behandlung in Deutschland erstattet.

Voraussetzung

Stimmen Sie bitte vor Reiseantritt mit uns ab, ob eine Kostenerstattung durch uns möglich ist.

Gehören Sie zu diesem Personenkreis, beraten wir Sie gerne über die Möglichkeiten und unterstützen Sie bei der Antragstellung.

Sie fahren beruflich ins Ausland

Sollten Sie krank werden, übernimmt Ihr Arbeitgeber alle Kosten. Dies gilt auch für Ihre mitversicherten Familienangehörigen, die Sie auf der Dienstreise begleiten. Wir erstatten Ihrem Arbeitgeber die Kosten bis zur Höhe, wie sie in Deutschland abgerechnet werden.

Was Sie bei Arbeitsunfähigkeit beachten sollten

Werden Sie während Ihres Urlaubs plötzlich krank und ein Arzt bescheinigt Ihnen Ihre Arbeitsunfähigkeit, dann sollten Sie im eigenen Interesse folgende Punkte beachten:

  • Informieren Sie bitte Ihren Arbeitgeber und uns schnellstmöglich. Teilen Sie uns dabei bitte den Beginn und die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit sowie Ihre Urlaubsanschrift mit.
  • Lassen Sie sich von Ihrem ausländischen Arzt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen und senden uns diese bitte umgehend zu.
  • Sollten Sie bei Ihrer Rückkehr nach Deutschland weiterhin arbeitsunfähig sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und informieren Sie Ihren Arbeitgeber und uns.
Ihr BKK-Team wünscht Ihnen eine gute Reise und gesunde Rückkehr.

Sie haben Fragen zu Ihrem Krankenversicherungsschutz im Ausland? Wir beraten Sie gern.

Tanja Bader

Versichertenservice

07461 95-31527

tanja.bader@bkk-bba.de

Simon Becker

Versichertenservice

05661 71-1547

simon.becker@bkk-bba.de

Nadine Hess

Versichertenservice

07461 95-2785

nadine.hess@bkk-bba.de

Jacqueline Lehmann

Versichertenservice

05661 71-6891

jacqueline.lehmann@bkk-bba.de

Sascha Milic

Versichertenservice

05661 71-1413

sascha.milic@bkk-bba.de

Angela Möller

Versichertenservice

05661 71-1858

angela.moeller@bkk-bba.de

Jana Steinseufzer

Versichertenservice

07461 95-31498

jana.steinseufzer@bkk-bba.de

Carina Holl

Teamleiterin Versichertenservice, stellv. Bereichsleiterin Versichertenservice

05661 71-1891

carina.holl@bkk-bba.de

Jessica Hils

Bereichsleiterin Versichertenservice/ Pflege

07461 95-31264

jessica.hils@bkk-bba.de

Impfschutzberatung bei Fernreisen

Sie planen einen Badeurlaub unter Palmen auf einer karibischen Insel oder möchten als Rucksacktourist quer durch Thailand reisen, um Land und Leute kennenzulernen? In jedem Fall gehört die Information über notwendige Impf- und Prophylaxemaßnahmen zur Reisevorbereitung, damit Sie aus dem Urlaub allenfalls Souvenirs mitbringen, aber keine gefährlichen Krankheiten.

Wir informieren Sie ausführlich und individuell

Nutzen Sie unser Angebot und lassen Sie sich kostenlos eine individuelle Auslands-Impfschutzberatung für Ihre Reise erstellen, wir informieren Sie über die folgenden Themen:

  • Impfschutzempfehlungen/-vorschriften
  • Malaria-Vorkommen auf Ihrer Reise
  • Prophylaxe-Maßnahmen (z. B. Mückenschutz)
  • Infektionsrisiken
  • aktuelle Meldungen aus den Reiseländern
  • Hinweise zu Klima, Hygiene und Reiseapotheke

Auslands-Impfschutzberatung anfordern

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Reiseinformationen. Wir erledigen alles Weitere für Sie und senden Ihnen Ihre persönliche Impfschutzberatung per Post zu.

Um Ihnen diese erstellen zu können, benötigen wir die folgenden Angaben:

  • persönliche Daten (Name, Anschrift, Geb.-Datum)
  • Reiseland
  • Reisezeitraum
  • Reisebedingung (siehe unten: 1,2 oder 3)

Die Reisebedingungen werden in drei Kategorien unterteilt:

Reisebedingung 1

Reise durch das Landesinnere unter einfachen Bedingungen (Rucksack-/Trecking-/Individualreise) mit einfachen Quartieren/Hotels; Camping-Reisen, Langzeitaufenthalte, praktische Tätigkeit im Gesundheits- o. Sozialwesen, enger Kontakt zur einheimischen Bevölkerung wahrscheinlich

Reisebedingung 2

Aufenthalt in Städten oder touristischen Zentren mit (organisierten) Ausflügen ins Landesinnere (Pauschalreise, Unterkunft und Verpflegung in Hotels bzw. Restaurants mittleren bis gehobenen Standards)

Reisebedingung 3

Aufenthalt ausschließlich in Großstädten oder Touristikzentren (Unterkunft und Verpflegung in Hotels bzw. Restaurants gehobenen bzw. europäischen Standards)

Senden Sie bitte Ihre E-Mail an

Daniela Günther

Marketing/ Gesundheitsmanagement

05661 71-1617

daniela.guenther@bkk-bba.de