Der Gesetzgeber hat bestimmte Früherkennungsuntersuchungen festgelegt, diese sind für Sie kostenlos. Die meisten Vorsorgeuntersuchungen dienen der Krebsfrüherkennung, aber auch Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie Diabetes und Erkrankungen der Zähne sollen frühzeitig erkannt werden.

Vorsorgen und gesund bleiben

Alle Früherkennungsuntersuchungen für Sie auf einen Blick:

Früherkennungsuntersuchung Frauen/Männer Alter Häufigkeit
Gesundheitsuntersuchung Frauen/Männer 18 - 34 einmalig
Gesundheitsuntersuchung Frauen/Männer ab 35 alle 3 Jahre
Prostata-Untersuchung Männer ab 45 1 x im Jahr
frauenärztliche Untersuchung Frauen ab 20 1 x im Jahr
Brustuntersuchung Frauen ab 30 1 x im Jahr
Mammografie Screening Frauen ab 50 alle 2 Jahre
Dickdarm-/Rektumuntersuchung/ 
Stuhlbriefchen Frauen/Männer ab 50 alle 2 Jahre
Darmspiegelung (=Koloskopie) Frauen/Männer ab 55/ 50 insges. 2 x (mind. 10 Jahre Abstand)
Haut-Screening Frauen/Männer ab 35 alle 2 Jahre
Zahngesundheitsuntersuchung Frauen/Männer jedes 1 x im Jahr

Unser BKK-Tipp


Sie nehmen regelmäßig an den altersentsprechenden Vorsorgeuntersuchungen teil? Dann können Sie sich diese im Bonusheft BKK CleverGesund betätigen lassen. Wenn Sie noch weitere Kriterien des Bonusheftes erfüllen, können Sie pro Familienangehörigen jährlich bis zu 45 Euro als Direktauszahlung oder eine Gutschrift bis 200 Euro im Gesundheitskonto erhalten.

BKK-Infobroschüre

Mehr zum Thema Vorsorge + Co. lesen Sie in der BKK-Infobroschüre "Gesundheitsvorsorge, Früherkennung und Verhütung von Krankheiten". Fordern Sie gleich Ihr kostenloses Exemplar an.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern.

Simon Becker

Versichertenservice

05661 9003-762

simon.becker@bkk-bba.de

Thomas Braunger

Versichertenservice

07461 7036-164

thomas.braunger@bkk-bba.de

Nadine Hess

Versichertenservice

07461 7036-161

nadine.hess@bkk-bba.de

Jacqueline Lehmann

Versichertenservice

05661 9003-763

jacqueline.lehmann@bkk-bba.de

Andreas Miekeley

Versichertenservice

07461 7036-162

andreas.miekeley@bkk-bba.de

Sascha Milic

Versichertenservice

05661 9003-764

sascha.milic@bkk-bba.de

Angela Möller

Versichertenservice

05661 9003-765

angela.moeller@bkk-bba.de

Jessica Hils

Teamleiterin Versichertenservice, Bereichsleiterin Versichertenservice/ Pflege

07461 7036-160

jessica.hils@bkk-bba.de

Von Anfang an die optimale Versorgung

Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche bekommen einen immer größeren Stellenwert. Mit den sogenannten U-Untersuchungen können mögliche Entwicklungsstörungen – wenn sie frühzeitig erkannt werden – sanft korrigiert werden.

Ab der Entbindung empfehlen wir Ihnen die kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch zu nehmen. Ab der Untersuchung U1 direkt nach der Geburt bis zur Untersuchung J1 werden an fest vorgeschriebenen Terminen vom Kinderarzt grundsätzlich immer Gewicht, Größe und Reflexe überprüft. Außerdem hört der Arzt das Kind ab, tastet durch die Bauchdecke die großen Organe ab und wirft einen Blick auf die Haut. Darüber hinaus hat jede U-Untersuchung eigene Schwerpunkte.

U-Untersuchungen - ein ganzheitlicher Ansatz

U1 - unmittelbar nach der Geburt

Geprüft werden Atmung, Herztätigkeit, Reflexe, Muskelspannung sowie Hautfarbe.

U2 - erste Lebenswoche

Im Mittelpunkt stehen Reflexe, Beweglichkeit, Funktion von Herz und Lunge sowie der Stoffwechsel.

U3 - vierte bis sechste Woche

Kopfwachstum, Fontanellen-Zustand, Hüftentwicklung, altersgerechte Bewegungen, Hörvermögen, Augenreaktion, Trinkverhalten und Schlafgewohnheiten

U4 - dritter bis vierter Monat

motorische Entwicklung, Hör- und Sehvermögen, Kontaktfähigkeit, Impfungen (mit Einverständnis der Eltern)

U5 - sechster bis siebter Monat

Sehvermögen, Gleichgewichtssinn und Muskelspannung

U6 - zehnter bis zwölfter Monat

Seh- und Hörvermögen, Beweglichkeit, Beobachtung des Verhaltens insgesamt. Ist es neugierig oder eher scheu? Kann es krabbeln und sitzen? Läuft es vielleicht sogar schon ein paar Schritte?

U7 - 21. bis 24. Lebensmonat

Laufen ohne Unterstützung sowie Zweiwortsätze möglich? Kontrolle von Blase und Darm bereits möglich? Zudem Prüfung des Hör- und Sehvermögens.

U7a - der Kindergarten-Check – Kinder im 3. Lebensalter

Sprachentwicklungsstörungen, Allergien, Adipositas (Übergewicht), Zahn-, Mund- und Kieferanomalien, die allgemeine Entwicklung des Kindes

U8 - 43. bis 48. Lebensmonat

Seh- und Hörvermögen, Zuckerstoffwechsel, körperliche Geschicklichkeit und Entwicklung der Sprache, Kontaktfähigkeit, Sozialverhalten und Selbstständigkeit

U9 - 5. Lebensjahr

Hör- und Sehvermögen, Sprach-, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit und Konzentration

J1 - 13. bis 15. Lebensjahr

Prüfung Pubertätsentwicklung, Überprüfung des Impfstatus, Blutuntersuchung, Aufklärungsgespräch zu Sexualität und Suchtgefahren

Unser BKK-Tipp






Nutzen Sie auch die Zahnvorsorge bei Kinder und Jugendlichen

Die richtige Zahnpflege beginnt schon im Kindesalter. Frühzeitige Vorsorgeuntersuchungen auf Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten sind daher sehr wichtig. Sollten Ihre Kinder bzw. Jugendliche zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr sein, können Sie in jedem Kalenderhalbjahr eine zahnmedizinische Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen.

Das Hörscreening für Neugeborene und unsere speziellen Programme „BKK Starke Kids/Clever für Kids" sind weitere interessante Vorsorgemaßnahmen für Ihr Kind.

Sie haben Fragen zu unseren Vorsorgeprogrammen? Wir beraten Sie gern.

Simon Becker

Versichertenservice

05661 9003-762

simon.becker@bkk-bba.de

Thomas Braunger

Versichertenservice

07461 7036-164

thomas.braunger@bkk-bba.de

Nadine Hess

Versichertenservice

07461 7036-161

nadine.hess@bkk-bba.de

Jacqueline Lehmann

Versichertenservice

05661 9003-763

jacqueline.lehmann@bkk-bba.de

Andreas Miekeley

Versichertenservice

07461 7036-162

andreas.miekeley@bkk-bba.de

Sascha Milic

Versichertenservice

05661 9003-764

sascha.milic@bkk-bba.de

Angela Möller

Versichertenservice

05661 9003-765

angela.moeller@bkk-bba.de

Jessica Hils

Teamleiterin Versichertenservice, Bereichsleiterin Versichertenservice/ Pflege

07461 7036-160

jessica.hils@bkk-bba.de

Hautkrebsscreening

Gute Heilungschancen bei frühem Befund

Hautkrebs ist eine häufige Krebserkrankung. Doch wird die Krankheit rechtzeitig erkannt, stehen die Heilungschancen gut. Gesetzlich Versicherte können ab dem Alter von 35 Jahren jedes zweite Jahr eine Hautkrebsvorsorgeuntersuchung bei einem Allgemeinmediziner mit entsprechender Qualifikation oder bei Fachärzten für Haut- und Geschlechtskrankheiten durchführen lassen.

Zusätzliches Leistungsangebot ab 18 Jahren

Da es aber gerade bei Hautkrebs so wichtig ist, dass er früh erkannt wird, haben wir in den meisten Bundesländern besondere Versorgungsverträge geschlossen, die eine Hautkrebsvorsorgeuntersuchung für unsere Versicherten ab 18 Jahren ermöglichen.

Alles auf einem Blick:

  • alle zwei Jahre eine kostenlose, prophylaktische Untersuchung
  • Informationen zur Vorsorgeuntersuchung
  • Untersuchung nur möglich, bei Fachärzten oder speziell ausgebildete Hausärzten, die an unserem Vertrag teilnehmen
  • erstmalige Hauttypbestimmung
  • vollständige Dokumentation der Vorsorge
  • Beratung über das Ergebnis
  • bei Feststellung eines Verdachts erfolgt eine weitere Diagnostik oder ggf. eine Therapie

So funktioniert die Teilnahme

Sie vereinbaren einen Termin bei einem teilnehmenden Arzt und schreiben sich dort via Teilnahmeerklärung ins Programm ein. Zur Kostenübernahme brauchen Sie nur Ihre Gesundheitskarte in der jeweiligen Arztpraxis vorlegen.

Der BKK B. Braun Aesculap liegt die Gesundheit ihrer Versicherten sehr am Herzen. Nutzen Sie deshalb diese wichtige Vorsorgeuntersuchung. Da die vertraglichen Inhalte von Region zu Region variieren, können wir Sie gerne individuell beraten.

Suche nach teilnehmenden Ärzten

Hinweise zur Arztsuche:

Hessen: Bitte innerhalb der Arztsuche im Auswahlfeld "Genehmigungen (Weitere Merkmale)" die Rubrik „Hautkrebs-Vorsorgeverfahren mit der BKK VAG Hessen“ auswählen.

Baden-Württemberg: Bitte innerhalb der Arztsuche auf "erweiterte Suche" gehen und im Auswahlfeld "Zusatzverträge der Krankenkassen" die Rubrik "Hautkrebsvorsorge bis zur Vollendung 35. Lebensjahr -BKKen der Vertragsarbeitsgemeinschaft BW“ auswählen.

    Sie haben Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

    Simon Becker

    Versichertenservice

    05661 9003-762

    simon.becker@bkk-bba.de

    Thomas Braunger

    Versichertenservice

    07461 7036-164

    thomas.braunger@bkk-bba.de

    Nadine Hess

    Versichertenservice

    07461 7036-161

    nadine.hess@bkk-bba.de

    Jacqueline Lehmann

    Versichertenservice

    05661 9003-763

    jacqueline.lehmann@bkk-bba.de

    Andreas Miekeley

    Versichertenservice

    07461 7036-162

    andreas.miekeley@bkk-bba.de

    Sascha Milic

    Versichertenservice

    05661 9003-764

    sascha.milic@bkk-bba.de

    Angela Möller

    Versichertenservice

    05661 9003-765

    angela.moeller@bkk-bba.de

    Jessica Hils

    Teamleiterin Versichertenservice, Bereichsleiterin Versichertenservice/ Pflege

    07461 7036-160

    jessica.hils@bkk-bba.de

    Früherkennung von Darmkrebs

    Einer Prognose des Robert-Koch-Instituts zufolge erkranken jährlich ca. 60.000 Menschen in Deutschland erstmals an Darmkrebs. Das Risiko einer Neuerkrankung steigt mit fortschreitendem Alter stetig an: Über 50 % der Betroffenen sind älter als 70, nur 10 % jünger als 55 Jahre. Diesen Zahlen begegnet die BKK B. Braun Aesculap mit ihrem Angebot zur Früherkennung zielgerichtet. Rechtzeitige Früherkennung senkt das Risiko einer Erkrankung deutlich – und steigert im Fall der Fälle die Heilungschancen.

    Welche Anzeichen für Darmkrebs gibt es?

    Darmkrebs kommt nicht von heute auf morgen. Ein Abfall der Leistungsfähigkeit, erhöhte Müdigkeit, unmotiviert auftretender Gewichtsverlust und ungewöhnlich starker Nachtschweiß können durchaus Symptome für Krebs im Dickdarm oder Mastdarm sein. Können, müssen aber nicht. 

    Gerade deshalb kommt der Früherkennungsuntersuchung so große Bedeutung zu. Spätestens, wenn Blut im Stuhl sichtbar ist, sich Durchfall und Verstopfung abwechseln und Bauchschmerzen wiederkehrend auftreten, ist der Gang zum Arzt dringend geboten.

    Was spricht gegen Früherkennungsuntersuchungen?

    Die Antwort ist denkbar einfach: NICHTS! Deshalb empfehlen wir Ihnen, unser Angebot wahrzunehmen und als Versicherte/r unserer BKK ab dem 50. Lebensjahr alle zwei Jahre einen kostenfreien Test auf verborgenes Blut im Stuhl durchführen zu lassen.

    Darüber hinaus haben Sie ab dem 55. Lebensjahr zweimal (im Abstand von min. 10 Jahren) Anspruch auf eine – gleichfalls kostenfreie – Darmspiegelung, die Aufschluss beispielsweise über das Auftreten von Darmpolypen gibt, einer möglichen Frühform des Darmkrebses.

    Zusatzleistung

    Früherkennung ist uns besonders wichtig, daher bieten wir Ihnen über den gesetzlichen Rahmen hinaus unsere BKK Darmkrebsvorsorge Aktion an. Im Zeitraum vom 01.03. bis 30.06. haben Sie jährlich die Möglichkeit, sich ein kostenloses Darmkrebstestset anzufordern.

    Sie haben Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

    Simon Becker

    Versichertenservice

    05661 9003-762

    simon.becker@bkk-bba.de

    Thomas Braunger

    Versichertenservice

    07461 7036-164

    thomas.braunger@bkk-bba.de

    Nadine Hess

    Versichertenservice

    07461 7036-161

    nadine.hess@bkk-bba.de

    Jacqueline Lehmann

    Versichertenservice

    05661 9003-763

    jacqueline.lehmann@bkk-bba.de

    Andreas Miekeley

    Versichertenservice

    07461 7036-162

    andreas.miekeley@bkk-bba.de

    Sascha Milic

    Versichertenservice

    05661 9003-764

    sascha.milic@bkk-bba.de

    Angela Möller

    Versichertenservice

    05661 9003-765

    angela.moeller@bkk-bba.de

    Jessica Hils

    Teamleiterin Versichertenservice, Bereichsleiterin Versichertenservice/ Pflege

    07461 7036-160

    jessica.hils@bkk-bba.de